PKP LHS Company erzielte das beste Ergebnis in ihrer Geschichte

Karel Novak, Veröffentlicht am 24/01/2023
PKP LHS Company erzielte das beste Ergebnis in ihrer Geschichte
@lhs.com.pl

Im Jahr 2022 beförderte die PKP LHS Company 11,108 Millionen Tonnen. Nach Angaben des Unternehmens geschah dies trotz des anhaltenden bewaffneten Konflikts in der Ukraine, der Schließung der Grenzen zu Russland und Weißrussland sowie der Schwarzmeerhäfen.


Die Überschreitung von 11 Millionen Tonnen ist ein Rekordergebnis in der gesamten Geschichte der PKP LHS (Linia Hutnicza Szerokotorowa). Dieses Ergebnis wurde mit dem bisher geringsten Anteil an Eisenerztransporten und der Dominanz von Transporten anderer Ladungen erreicht. All dies erforderte deutlich mehr finanzielle Mittel, einen erhöhten Arbeitsaufwand der Mitarbeiter sowie staatliche Verwaltungsdienste an der Grenze.

"Die Realisierung solcher Transporte war dank der intensiven Investitionstätigkeit der Gesellschaft PKP LHS in den letzten Jahren möglich. Das sehr gute Transportergebnis wurde auch maßgeblich durch Transporte im Rahmen der humanitären Hilfe für die Ukraine beeinflusst", so Zbigniew Tracichleb, Vorstandsvorsitzender der PKP LHS.

Im Jahr 2022 tätigte das Unternehmen mehrere Investitionen in Höhe von über 57 Mio. PLN, darunter die Rekonstruktion der Gleisanlagen sowie die Modernisierung der Wagenhalle im Bahnhof Hrubieszów LHS. Als Nächstes wurde die zweite Investitionsetappe abgeschlossen, die die Installation von Anlagen zur Steuerung des Bahnverkehrs betrifft, die eine vollständige Visualisierung der Verkehrssituation auf den Strecken, Überholstellen und Bahnhöfen ermöglichen.

Eine weitere Investition des Unternehmens, der Bau des LHS-Umschlagbahnhofs Zamość - Majdan, trug zur Erhöhung der Kapazität bei. Im LHS-Umschlagterminal Szczebrzeszyn wurde eine Lagerhalle in Betrieb genommen. Auf dem Gelände der Firma PKP LHS wurden außerdem 7 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtkapazität von über 365 kWh gebaut.

Die LHS-Linie (auch "Breitspur" genannt) ist die längste Breitspur-Eisenbahnstrecke Polens (Spurweite 1520 mm), die für den Güterverkehr bestimmt ist. Sie ist auch die am weitesten westlich gelegene Breitspurstrecke in Europa. Sie verbindet den polnisch-ukrainischen Eisenbahngrenzübergang Hrubieszów / Izow mit Schlesien und endet in Sławków im Dąbrowski-Becken (25 km von Katowice entfernt). Die Länge der Strecke beläuft sich auf fast 400 km (die genaue Länge der Strecke beträgt 394,650 km). Die Strecke deckt eine bestimmte Region ab (sie verläuft durch Südostpolen und die Provinzen Lubelskie, Podkarpackie, Świętokrzyskie, Małopolskie und Schlesien). Die Hauptmerkmale der Strecke sind die Beförderung von Gütern ohne Umschlag an der Grenze und die Fähigkeit, schwere Zugverbände zu fahren.

Meist gelesen

Populäre Beiträge

Sie nutzen die RAILVIS.com Plattform noch nicht?

Mieten Sie einen Wagen, verkaufen Sie eine Lokomotive, finden Sie einen Container, wandeln Sie freie Kapazitäten in Gewinn um. Die RAILVIS.com Plattform ist das Instrument, das Sie benötigen.

Probieren Sie den RAILVIS.com Eisenbahnmarkt aus
RAILVIS screenshot