Der Schienengüterverkehr in der Schweiz nahm 2021 um 6,2% zu

Marketa Horpeniakova, Veröffentlicht am 24/11/2022
Der Schienengüterverkehr in der Schweiz nahm 2021 um 6,2% zu
@hpgruesen on Pixabay

Im Jahr 2021 betrug der Anteil der Eisenbahn an der gesamten Verkehrsleistung auf Straße und Schiene 37 %.



Das Bundesamt für Statistik (BFS) für den Güterverkehr hat eine neue Publikation mit Daten zum Güterverkehr in der Schweiz für das Jahr 2021 veröffentlicht. Die Daten zeigen, dass die Verkehrsleistung des Güterverkehrs im Jahr 2021 im Strassenverkehr um 2,7 % und im Schienenverkehr um 6,2 % zunimmt, was zusammen ein Verkehrswachstum von 4,0 % ergibt. Die Zahl der von schweren Lastkraftwagen zurückgelegten Kilometer war so hoch wie nie zuvor in den letzten 20 Jahren.

Aus Sicht des Schienenverkehrs wurde im Güterverkehr auf dem Schweizer Schienennetz eine Verkehrsleistung von 10,4 Milliarden Nettotonnenkilometern erbracht, was den höchsten Stand seit 2016 darstellt.

@bfs.admin.ch
@bfs.admin.ch

Im Jahr 2021 lag der Anteil der Schiene an der gesamten Verkehrsleistung von Straße und Schiene bei 37 %. Nachdem die Schiene in den 1980er und 1990er Jahren an Bedeutung verloren hatte, konnte sie ihren Marktanteil in den letzten Jahren stabilisieren. Die Stabilisierung des Anteils der Schiene wurde durch die Förderung des Schienengüterverkehrs durch die Bahnreform, die Modernisierung der Infrastruktur sowie durch Subventionen und Investitionsförderung unterstützt. Auch die Einführung der Schwerverkehrsabgabe (LSVA) für Lkw und Straßenzugmaschinen hat einen wesentlichen Beitrag geleistet.

Die Eisenbahn wird hauptsächlich für den Langstreckenverkehr genutzt. Im Jahr 2021 entfielen 66 % der Schienengüterverkehrsleistung auf Transitfahrten. Auf den Inlandsverkehr entfielen 23 %. Auf Importe und Exporte entfiel im Jahr 2021 etwa ein Zehntel der Schienengüterverkehrsleistung.

Der häufigste grenzüberschreitende Schienengüterverkehr betrifft Deutschland, sowohl bei den Ausfuhren als auch bei den Einfuhren. Die beiden anderen wichtigen Länder sind Belgien und Italien, die jedoch weit hinter Deutschland zurückbleiben, insbesondere was die Einfuhren betrifft.

@bfs.admin.ch
@bfs.admin.ch

Im Schienengüterverkehr der Schweiz betreffen relativ viele Transporte die Güter "Metall und Metallerzeugnisse" und "Mineralölprodukte". Bei einem Grossteil der Transportleistungen kann die Ware jedoch nicht statistisch identifiziert werden - die Güter werden in Containern, Wechselbehältern oder zusammen mit den Transportfahrzeugen transportiert (sogenannter kombinierter Verkehr).

Meist gelesen

Populäre Beiträge

Sie nutzen die RAILVIS.com Plattform noch nicht?

Mieten Sie einen Wagen, verkaufen Sie eine Lokomotive, finden Sie einen Container, wandeln Sie freie Kapazitäten in Gewinn um. Die RAILVIS.com Plattform ist das Instrument, das Sie benötigen.

Probieren Sie den RAILVIS.com Eisenbahnmarkt aus
RAILVIS screenshot