Modernisierung des INTERPORT-Terminals, unterstützt durch das CEF-Programm mit 45 Mio. EUR

Karel Novak, Veröffentlicht am 07/11/2022
Modernisierung des INTERPORT-Terminals, unterstützt durch das CEF-Programm mit 45 Mio. EUR
INTERPORT intermodal terminal

Das gesamte Modernisierungsprojekt wird 53 Millionen Euro kosten. Es wurde im März dieses Jahres in Angriff genommen und soll bis 2026 abgeschlossen sein.


Infolge des russisch-ukrainischen Konflikts, der den Seetransport von Getreide und anderen Gütern aus den Schwarzmeerhäfen praktisch lahmgelegt hat, ist das Interesse am Schienengüterverkehr zwischen der Ukraine und den EU-Ländern stark gestiegen.

Der Eigentümer des intermodalen Terminals INTERPORT, BB-TRADE, hat daher beschlossen, das Terminal erheblich zu modernisieren. Ziel ist es, die Umschlagskapazität des Terminals für lose Substrate, Container und palettierte Güter zwischen allen Verkehrsträgern erheblich zu erhöhen.

"Mit Hilfe des Beratungsunternehmens EFA CZ ist es BB-TRADE gelungen, für dieses Projekt einen Zuschuss aus dem europäischen CEF-Programm zu erhalten. Damit ist BB-TRADE das erste slowakische Privatunternehmen, das Unterstützung aus diesem Programm erhält", sagt Tomáš Honomichl, CEO der Holdinggesellschaft INTERPORT PARTNERS GROUP.

Das intermodale Terminal von Interport in Haniske pri Košice ist aufgrund seiner Lage an der östlichen Grenze der EU, seiner direkten Anbindung an die europäische Normalspur (1435 mm) und die Breitspur (1520 mm), der Schnellstraße R4, die Ungarn und Polen verbindet, und seiner Nachbarschaft zum internationalen Flughafen Košice einzigartig.

Meist gelesen

Populäre Beiträge

Sie nutzen die RAILVIS.com Plattform noch nicht?

Mieten Sie einen Wagen, verkaufen Sie eine Lokomotive, finden Sie einen Container, wandeln Sie freie Kapazitäten in Gewinn um. Die RAILVIS.com Plattform ist das Instrument, das Sie benötigen.

Probieren Sie den RAILVIS.com Eisenbahnmarkt aus
RAILVIS screenshot