Bau einer neuen ÖBB-Wartungshalle für Cityjets in Wien
© ÖBB

Die Anlage ist für die neueste Generation der Cityjet-Doppelstockzüge ausgelegt.


Die ÖBB Train Tech wird bis 2026 ein neues Instandhaltungswerk in Wien Floridsdorf errichten. Die Investition beläuft sich auf über 100 Mio. EUR und soll den reibungslosen Betrieb der neuen, längeren Stadler KISS-Züge sicherstellen.

Der Bau dieser Wartungshalle auf dem 40.000 Quadratmeter großen Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in Floridsdorf ist Teil eines umfassenderen Modernisierungsprogramms für die Wiener S-Bahn, das den Titel "S-Bahn Wien Upgrade" trägt. Ziel dieses Programms ist es, die Bahnhöfe und die Bahninfrastruktur auf die zukünftigen Anforderungen des Nahverkehrs vorzubereiten, einschließlich des Einsatzes der neuen Doppelstockzüge im östlichen Teil Wiens ab 2026.

Die Anlage selbst wird 16.000 Quadratmeter groß sein und über acht Gleise verfügen. Sechs dieser Gleise sind für die Wartung vorgesehen, eines für die Graffitireinigung und schnelle Reparaturen und ein weiteres für den Transport von Bauteilen und Materialien, die für den Zugbetrieb erforderlich sind. Pro Schicht werden bis zu 50 Mitarbeiter in der Anlage beschäftigt sein, um die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Züge zu gewährleisten.

© ÖBB 
© ÖBB 

Beim Bau der Halle wird besonders auf ökologische Nachhaltigkeit geachtet. Der Entwurf sieht umweltfreundliche und wiederverwertbare Baumaterialien und energieeffiziente Bauweisen vor. Das Gebäude wird mit einer 5.200 Quadratmeter großen Photovoltaikanlage ausgestattet, die den jährlichen Strombedarf von etwa 360 Haushalten erzeugen kann. Darüber hinaus wird die Halle über eine umfangreiche Dach- und Fassadenbegrünung verfügen, die sowohl architektonischen als auch funktionalen Zwecken dient, indem sie für Isolierung und Regenwasserrückhaltung sorgt.

Es wird erwartet, dass das Projekt auch den lokalen Arbeitsmarkt ankurbeln wird, da für die neue Anlage etwa 150 Stellen geplant sind. Darüber hinaus wird der Standort über elektrische Ladestationen für Dienstfahrräder, Elektrostapler und Servicefahrzeuge verfügen.

© ÖBB 
© ÖBB 

Die neue Wartungshalle wird Anfang 2026 in Betrieb gehen und die Cityjet-Doppelstockzüge, die die Fahrgastkapazität und den Komfort auf den wichtigsten Wiener S-Bahn-Linien deutlich erhöhen werden, entscheidend unterstützen.

Werden Sie Mitglied in unserem Kreis der Insider: Erhalten Sie die wöchentliche Zusammenfassung, die Sie auf dem Laufenden hält!

Sie nutzen die RAILVIS.com Plattform noch nicht?

Mieten Sie einen Wagen, verkaufen Sie eine Lokomotive, finden Sie einen Container, wandeln Sie freie Kapazitäten in Gewinn um. Die RAILVIS.com Plattform ist das Instrument, das Sie benötigen.

Probieren Sie den RAILVIS.com Eisenbahnmarkt aus
RAILVIS screenshot

Meist gelesen

Populäre Beiträge