Ferrovie della Calabria erweitert Wasserstoff-Zugflotte mit Stadler

Ferrovie della Calabria erweitert Wasserstoff-Zugflotte mit Stadler
© Stadler

Der italienische Bahnbetreiber Ferrovie della Calabria (FdC) hat bei Stadler drei weitere Wasserstoff-Schmalspurzüge bestellt.


Vorausgegangen war ein im Jahr 2023 unterzeichneter Rahmenvertrag über die Beschaffung von bis zu 15 wasserstoffbetriebenen Zügen. Diese Züge sollen in regionalen und lokalen Verkehrsnetzen in Kalabrien (Italien) eingesetzt werden.

Stadler, der als erster Hersteller Schmalspurzüge mit Wasserstoffantrieb entwickelt hat, hat bereits Wasserstoffzüge an ARST und für den Personenverkehr in Kalifornien geliefert. Die jüngste Vereinbarung zwischen FdC und Stadler, die den zweiten Abruf darstellt, umfasst die Lieferung von drei Wasserstoffzügen für den Betrieb in Kalabrien bis 2026. Dieser Auftrag vervollständigt die im Rahmenvertrag vom Juli 2023 vorgesehene Flotte von insgesamt 15 Zügen mit Wasserstoffantrieb.

© Stadler
© Stadler

Der ursprüngliche Vertrag sah die Lieferung von sechs Zügen vor. Die Herstellung dieser Züge sowie der neu bestellten Züge wird am Hauptsitz von Stadler in Bussnang, Schweiz, erfolgen.

Die neuen Wasserstoffzüge, die jeweils etwa 50 Meter lang sind, bestehen aus zwei Fahrgastwagen und einem Aggregat. Die leichten Aluminiumkonstruktionen und der Niederflureinstieg sind auf Energieeffizienz und Barrierefreiheit ausgelegt und bieten Platz für 155 Fahrgäste, einschließlich Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie Fahrgäste mit Kinderwagen und Fahrrädern. Die Züge werden auch die TSI-Normen erfüllen und spezielle Bereiche für einen leichteren Ein- und Ausstieg sowie eine PRM-Toilette bieten.

© Stadler
© Stadler

Die Entwicklung von wasserstoffbetriebenen Schienenfahrzeugen ist Teil des Engagements von Stadler für einen umweltfreundlichen Bahnverkehr, der einen emissionsfreien Betrieb auf Strecken ohne Oberleitungen ermöglicht. Der Vertrag mit FdC ist der erste wasserstoffbetriebene Schmalspurtriebzug für Kalabrien. Auch andere italienische Regionen haben sich für die nachhaltigen Bahnlösungen von Stadler entschieden. Der Betrieb dieser Züge wird voraussichtlich im Jahr 2026 aufgenommen.

Möchten Sie ähnliche Artikel per E-Mail erhalten?

Sie nutzen die RAILVIS.com Plattform noch nicht?

Mieten Sie einen Wagen, verkaufen Sie eine Lokomotive, finden Sie einen Container, wandeln Sie freie Kapazitäten in Gewinn um. Die RAILVIS.com Plattform ist das Instrument, das Sie benötigen.

Probieren Sie den RAILVIS.com Eisenbahnmarkt aus
RAILVIS screenshot

Meist gelesen

Populäre Beiträge