Das Ende der Ikonen: DRS verkauft seine legendären "Traktoren"

Das Ende der Ikonen: DRS verkauft seine legendären "Traktoren"
© Direct Rail Services

Direct Rail Services schickt seine Lokomotiven der Baureihe 37 in den Ruhestand und bietet sie im Rahmen einer Ausschreibung zum Verkauf an.


Das Ende einer Ära. Direct Rail Services (DRS) hat beschlossen, seine Flotte von sechs Lokomotiven der Baureihe 37 in den Ruhestand zu versetzen, um sich der Modernisierung und dem Umweltschutz zu verschreiben. Vor allem, weil DRS zu Nuclear Transport Solutions (NTS) gehört, einer Tochtergesellschaft der Nuclear Decommissioning Authority (NDA), die sich für Verbesserungen im Umweltschutz einsetzt.

Die Lokomotiven der Baureihe 37 werden durch modernere Triebfahrzeuge ersetzt, wobei der Schwerpunkt auf den Lokomotiven der Baureihen 68 und 88 von Stadlerliegt.

Die sechsachsigen Lokomotiven der Baureihe 37 erfreuten sich bei den Eisenbahnfans besonderer Beliebtheit und erhielten den Spitznamen "Traktoren". Insgesamt wurden zwischen 1960 und 1969 309 Lokomotiven gebaut. Sechs DRS-Einheiten werden im Rahmen einer Ausschreibung verkauft.

Wenn Sie Interesse an anderen Lokomotiven und Waggons haben, die Sie verkaufen oder vermieten möchten, oder wenn Sie Rollmaterial auf dem Markt anbieten möchten, besuchen Sie unsere digitale Plattform Railvis.com.

Möchten Sie ähnliche Artikel per E-Mail erhalten?

Sie nutzen die RAILVIS.com Plattform noch nicht?

Mieten Sie einen Wagen, verkaufen Sie eine Lokomotive, finden Sie einen Container, wandeln Sie freie Kapazitäten in Gewinn um. Die RAILVIS.com Plattform ist das Instrument, das Sie benötigen.

Probieren Sie den RAILVIS.com Eisenbahnmarkt aus
RAILVIS screenshot

Meist gelesen

Populäre Beiträge